Zurück zur Startseite                                                     Zurück zum Archiv
   
 
   
 
   
 
   
 
  Turnier in Demmin

 

Die Ringer des SAV Torgelow haben am Hansepokalturnier des Demminer Ringervereins teilgenommen. Mit 10 Sportlern für man in die Hansestadt an der Peene um an Wettkampf für die Jugend C, D und E sowie der weiblichen Schüler sich zu messen. Der Demminer RV konnte ein Rekordkulisse mit 221 Sportler aus 26 Vereinen begrüßen. Es waren Mannschaften aus Berlin, Brandenburg, Sachsen, Polen und Mecklenburg-Vorpommern angereist. Die kleine Mannschaft von der Uecker konnte sich am Ende über 5 gewonnene Medaillen freuen und denn 10. Platz in der Vereinswertung. Voller stolz fuhren Lea-Sophie Preußler (weibliche Schüler/50 kg), Daniil Shrubkovskyi (C/46 kg) und Philipp-Morris Roßfeldt (C/63 kg) mit der Goldmedaille zurück nach hause. Silber sicherte sich Amir Ali Masouri Bidekani (C/46 kg) und Platz 3 erreichte Fynn Koterski (D/42 kg). Auf Platz 4 kam Collin Teige (E/31 kg), Platz 6 für Adrian Kaser (C/42 kg), Platz 7 Eli Lutz (E/29 kg) und jeweils 10. wurden Lenny James Stahlberg (E/31 kg) und Phil Maaß (C/38 kg). Insgesamt mussten 342 Kämpfe absoviert werden um die Sieger zu ermitteln.
   
 
  Norddeutsche Meisterschaften in Torgelow

 

Die Kämpfer des griechisch-römischen Ringkampfstils trafen sich am letzten Wochenende um den Meister von Norddeutschland zu ermitteln. In der Torgelower Volkssporthalle konnte der Gastgeber SAV Torgelow immerhin 26 Vereine mit zusammen 131 Kämpfern in den Altersbereichen Männer, Jugend A, B und C begrüßen. Insgesamt mussten 188 Kämpfe ausgetragen werden um die Titelträger 2020 zu ermitteln. Der SAV Torgelow konnte mit 11 Medaillen (2 Gold/3 Silber/6 Bronze) die meisten Medaillen erkämpfen, wobei der HAC Stralsund und der SV Luftfahrt Ringen Berlin mit jeweils 6 Goldmedaillen schon eine besondere Medaillenausbeute präsentieren konnten. Am Ende aber siegt in der Vereinswertung Torgelow vor Berlin und Stralsund. Angereist waren zu den Kämpfen Vereine aus Berlin, Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Niedersachsen und sogar aus Weißrussland.
     
  Torgelower Ringer mit 3 Medaillen in Berlin erfolgreich

 

Zum Jahresbeginn startet die aktuelle Saison der Ringer mit Vergleichen auf Landesebene. So fanden in Berlin die offenen Berliner Meisterschaften in freien Ringkampf für den Altersbereich der Jugend A, B und C statt, das sind die Kämpfer zwischen 6 und 17 Jahren und im Bereich der Jugend C dürfen auch die Mädels bei den Jungs mitkämpfen. Der SAV Torgelow nahm die Gelegenheit war um sich auch bei dieser Stilart mit den anderen Sportlern zu messen, eigentlich ist man aber im griechisch-römischen Stil zu Hause. Mit 7 Sportlern ging es in die Bundeshauptstadt, der TuS Hellersdorf war ein würdiger Ausrichter für diese Titelkämpfe. Insgesamt waren 18 Vereine mit 133 Sportlern angereist und es gab viele spannende Duelle zu sehen. Hier reihten sich auch die Athleten vom SAV Torgelow mit ein und konnten sich am Ende über den Gewinn einer Silbermedaille und zweimal Bronze freuen. Berliner Vizemeister wurde Elias Heydrich (Jugend B/52 kg), der 12jährige Bursche starten ab diesem Jahr in dieser Altersklasse und schaffte es in dem 8 Mann starken Teilnehmerfeld seiner Gewichtsklasse auf Anhieb gleich ins Finale. Selbst hier ging er sofort in Führung, musste sich dann aber nach einem misslungen Angriff auf den Schultern wiederfinden. Trotzdem ein toller Jahresanfang für Elias in der ungewohnten Stilart. Die Bronzemedaillen sicherten sich Magomed Elsnukaev (C/31 kg) und Philipp-Morris Roßfeldt (C/60 kg). Beide Kämpfer hat es in den Vorkämpfen mit starken Gegnern zu tun, aber im Kampf um Bronze konnte dann Beide gewinnen. Eine großes Achtungszeichen konnte Lea-Sophie Preußler (C/46 kg) setzen, die junge Dame erreichte im Feld mit den anderen 5 Jungs zusammen immerhin Platz 4, die ersten beiden Duelle siegte sie sicher gegen die männliche Konkurrenz aber nach zwei Niederlagen danach gab es dann leider im Kampf um Platz 3 eine blöde Schulterverletzung, so dass sie eine erhoffte Medaille knapp verpasste. Trotzdem eine super Leistung, jetzt heißt es schnell wieder fit werden. Platz 5 dann für Nazar Shrubkovskyi (B/44 kg), auch er starten ab diesem Jahr eine Altersklasse höher und zeigte eine ansprechende Leistung in seiner Gewichtsklasse. Mit Platz 6 tritt Saba Tekbuchava (A/55 kg) die Heimreise an, in diesem Altersbereich, 15-17 Jahre, geht es natürlich schon mächtig intensiv zu und man trifft auf zahlreiche Konkurrenz von den Sportschulen aus Brandenburg. Ein 8. Platz steht nach dem Turnier für Lynn Fredrich (C/38 kg) auf dem Zettel, er ist noch nicht so lange dabei und für ihn ist es erst mal wichtig Erfahrungen bei Turnieren zu sammeln. In der Vereinswertung kommt der SAV Torgelow auf den 8. Platz, es gewinnt der SV Preußen Berlin vor dem SV Luftfahrt Berlin und dem 1. Luckenwalder Sportclub.